5. – 13. Schuljahr

Stefan Brackertz, Hannah Weck, Michael Sach und Andreas Schulz

„Spektroskopie ist doch kein Thema für diese Jugendlichen!?

Ideen zum Lernen durch Widersprüche im inklusiven Physikunterricht

„Die Sonne ist aus einem speziellen Stoff, der so ein Schattenspektrum macht. „Aber das sind Linien und Linien kommen von kalten Gasen. „Stimmt, und die orangene Linie ist die gleiche wie bei der Natriumlampe, nur negativ. Die Sonne ist ein Festkörper und macht ein kontinuierliches Spektrum und dazwischen sind kalte Gase, die machen die negativen Linien. „So ein Quatsch, die Sonne ist viel zu heiß für einen Festkörper. Diskurs. Einwände. Widersprüche! Widersprüche in Deutungen, die durch „Laborieren“ ohne Vorgaben, durch Schauen, Beobachten und Wahrnehmen auf phänomenologischer Stufe als Vermutungen von allen Kindern mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarfe entwickelt wurden. Widersprüche, die nicht durch Texte, sondern durch reale Menschen vertreten werden und damit die Lernenden in physikalisches Denken und Handeln involvieren (vgl. [1] – [2]).
Im Schülerlabor „Unser Raumschiff Erde der Universität zu Köln [3] sitzen die Schülerinnen und Schüler in einer Kleingruppe um den Experimentiertisch, auf dem sämtliche Materialien sowie Aufgabenblätter zur Verfügung stehen. Ziel ist nicht, die Inhalte aller Teilexperimente in einer bestimmten Reihenfolge oder Vollständigkeit zu erarbeiten, sondern den Themenkomplex „Sonne und Strahlung, ausgehend von den Fragen der Lernenden, zu erschließen.
Die Arbeit an der Experimentierstation „Sonne und Strahlung (s. Kasten 1) beginnt z.B. damit, dass die Lernenden mit Projektionslampe, Prisma, Linse und Farbfiltern frei experimentieren. Wetten über Versuchsausgänge werden angeregt, wie z.B. was bei einer noch nicht erprobten Filter-Kombination geschehen wird. Erfahrungsgemäß führt dies zu widersprüchlichen Antworten („Es wird komplett weiß. „Es wird komplett schwarz. „Hängt von der Reihenfolge der Farbfilter ab, und zwar …“).
Das Gespräch der Kleingruppen wird meist durchgängig von Studierenden begleitet. Das Konzept wurde aber auch schon im Rahmen von Stationenlernen erfolgreich erprobt, bei dem nur etwa alle zehn Minuten Studierende ungefähr zwei Minuten vorbeikamen und z.B. nach kurzem Zuhören besagte Wette initiiert haben eine Konstellation, die sich auch in Regelschulen realisieren ließe.
Wie kann es gelingen, Zusammenhänge situativ und lerngruppenadaptiv zu thematisieren, ohne einem vorher festgelegten Ablauf zu folgen?
Zipfel statt fester Reihenfolge
Der Lernpsychologe Hans Aebli schreibt: „Begriffe bilden wir [], indem wir das Geflecht von Beziehungen, das den Begriffsinhalt konstituiert, aufbauen. [] In jedem Falle nehmen wir nun aber das Netz der aufzubauenden Beziehungen an einem Zipfel auf und entfalten es schrittweise. [] denn der Schüler muß die Konstruktion ja aus eigenen Mitteln realisieren. ([4], S. 201ff.)
Die Station „Sonne und Strahlung bietet sehr viele verschiedene „Zipfel, an denen das recht überschaubare Netz der beschriebenen Sachzusammenhänge (s. Kasten 1) je nach (Erkenntnis-)Interessen und Interessenwidersprüchen aufgenommen werden kann.
1 | Didaktische Hinweise zur Experimentierstation „Sonne und Strahlung
1 | Didaktische Hinweise zur Experimentierstation „Sonne und Strahlung
Im Klima-Projekt des Schülerlabors „Unser Raumschiff Erde [3] der Universität zu Köln ist die Station „Sonne und Strahlung von zentraler Bedeutung, weil an ihr der Bezug zwischen den Phänomenen Licht und Wärme erarbeitet wird. Dies geschieht sowohl mit Labormethoden als auch durch die Beobachtung der Sonne. Die Themen „Was ist Licht? und „Was ist Wärme? werden anhand der Umwandlung von Licht in Wärme (Absorption) bzw. Wärme in Licht (Emission) erarbeitet.
Hilfreich dabei ist es zu thematisieren, was sich bei diesen Prozessen ändert und was erhalten bleibt. Die Erhaltung gewinnt besonders an Klarheit, wenn jeweils beide...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen