5. – 13. Schuljahr

Ralph Hepp

Wie kann Üben gelingen?

Methoden und Strategien nachhaltigen Übens

In diesem Artikel wie auch in diesem Heft möchten wir Ihnen methodische Hinweise für ein nachhaltiges, sinnstiftendes Üben (vgl. dazu z.B. [1] – [3]) geben sowie im Unterricht bewährte, z.T. auch weniger bekannte, Methoden dazu vorstellen. Darüber hinaus wurden bereits in vielen Heften dieser Zeitschrift Unterrichtsbeispiele beschrieben, die sich auch für das Üben anbieten z.B. zum Lernen an Stationen. In Tabelle 1 haben wir Hinweise auf entsprechende Unterrichtsbeispiele zusammengestellt. Zudem lohnt der Blick in Zeitschriften anderer Fächer (insb. Mathematik, Chemie, Biologie und Geographie), denn viele Methoden des Übens sind universell und daher gut auch aus anderen Fächern auf den Physikunterricht übertragbar.
Was macht Üben nachhaltig und sinnstiftend?
Sinnstiftendes, intelligentes Üben zählt nach [1] zu den wichtigen Merkmale guten Unterrichts. Zu gelingendem Üben tragen verschiedene Bedingungen bei (s. dazu [1] und Kasten 1).
Kasten 1: Gelingensbedingungen für das Üben
Kasten 1: Gelingensbedingungen für das Üben
  • Anlass und Bedeutung des Übens für das Lernen deutlich machen: Der Erfolg des Übens wird erhöht, wenn der Gegenstand der Übung für die Schülerinnen und Schüler subjektiv bedeutsam ist. Der Anlass des Übens sollte daher bekannt und die Bedeutung für den Lernprozess erkennbar sein.
  • Selbstständig üben: Üben ist erfolgreicher, wenn es mit einem hohen Grad an Selbstständigkeit verknüpft ist.
  • Zusammenhänge herstellen: Sinnvolle und strukturierte Zusammenhänge werden leichter gelernt und bleiben besser im Gedächtnis haften als zusammenhanglose Informationen.
  • Wichtige Grundlagen zuvor erarbeiten: Das Üben fällt leichter und der Lernerfolg ist höher, wenn zuvor Gesetzmäßigkeiten, Oberbegriffe, Prinzipien, logische Verknüpfungen des anzueignenden Sinn-, Sach- oder Problemzusammenhanges erarbeitet worden sind.
  • Mit Bekanntem verknüpfen: Das Behalten des Gelernten wird erleichtert, wenn es mit bekannten älteren Wissensbeständen bzw. Kompetenzbereichen verknüpft ist.
  • Keine interessanten Inhalte zeitgleich anbieten: Das Einprägen des neu zu Behaltenden wird erleichtert, wenn nicht parallel dazu oder gleich danach interessante neue Inhalte vermittelt werden (negative Überlagerung).Regelmäßig üben: Der Erfolg des Übens wird erhöht, wenn die Übungsphasen in regelmäßigen Abständen, am besten immanent in den Unterricht integriert werden.
  • Übungen für unterschiedliche Wahrnehmungskanäle anbieten: Es gibt Schülerinnen und Schüler, die besser lernen, wenn sie das zu Lernende hören, andere lernen besser, wenn sie das zu Lernende sehen, die meisten Menschen lernen besser, wenn das zu Lernende sowohl auditiv als auch visuell unterstützt wird.
  • Gelerntes zeitnah wiederholen: Um dem Vergessen von Gelerntem entgegenzuwirken, ist das Gelernte zeitnah am besten am Tag selbst oder spätestens am nächsten Tag zu wiederholen. Hierfür ist auch das individuelle Üben (z.B. zu Hause) wichtig (s. dazu den Beitrag „Individuell üben).
  • Gelerntes immer wieder anwenden: Nur das wird dauerhaft behalten oder gekonnt, was immer wieder reaktiviert und angewandt wird.
  • Ablenkungen vermeiden: Üben muss bewusst und konzentriert erfolgen ablenkende Tätigkeiten (Essen, Musikhören, Fernsehen etc.) sind kontraproduktiv.
Quelle: nach [1] (partiell verändert und ergänzt)
Insbesondere müssen Schülerinnen und Schüler beim Üben ein klares Ziel vor Augen haben, der Übungsanlass muss sich für sie sinnvoll aus dem Unterricht ergeben und auch für den weiteren Unterricht zweckmäßig sein.
Gleichzeitig erhalten die Schülerinnen und Schüler durch das Üben ein Feedback über ihren Lernerfolg. Solche Erfolgserlebnisse können sich positiv auf ihr Vertrauen in die eigene Leistung und ihr weiteres Üben auswirken.
Methodische Varianten
Eine anhaltende Motivation lässt sich auch dadurch erreichen, dass man die individuellen Übungsbedürfnisse in einer...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen