6. – 6. Schuljahr

Christine Cordes, Cora-Su Di Berardo und Susanne Heinicke

Warum fällt der Lichtstrahl? Und was bricht er sich?

Herausforderungen und Anregungen im Umgang mit (Fach-)Wortschatz im Physikunterricht

Unterhält man sich mit zweisprachig aufwachsenden Kindern mit Migrationshintergrund, bekommt man häufig den Eindruck, dass sie, auch wenn sie erst wenige Monate in Deutschland leben, die Landessprache sicher beherrschen. Diese subjektive Empfindung wird durch Untersuchungen bestätigt (s. [2]): Bereits etwa 1000 – 2000 Wörter reichen aus, um sich umgangssprachlich flüssig in einer Sprache verständigen zu können.
Im Schulkontext verlassen wir jedoch die „Komfortzone Alltagssprache und nutzen fächerübergreifend eine viel komplexere Bildungssprache. Noch einen Schritt weiter zur Fachsprache (zur Unterscheidung der Sprachregister s. Kasten 1) gehen wir im Physikunterricht (s. Beispiel in Abb. 1 ).
1|Charakteristika unterschiedlicher Sprachregister
1|Charakteristika unterschiedlicher Sprachregister
Alltagssprache
informell; häufig eingebettet in einen konkreten Kontext
Bildungssprache
formell; ähnlich der Schriftsprache
Fachsprache
fachspezifisch; hohe Dichte an Fachwortschatz, Kennzeichnung durch spezifische Satz- und Textstrukturen
Dabei erwarten wir von den Lernenden zum einen, dass sie unsere Erklärungen und Fragen in der Fachsprache verstehen, und zum anderen, dass sie in der Lage sind, in eigenen Wortbeiträgen oder beim Beantworten schriftlicher Fragen Fachsprache anzuwenden. Abbildung 1 zeigt die verschiedenen Anforderungen zwischen Alltags- und Fachsprache.
Warum gibt es Probleme mit der Fachsprache?
Dass viele Schülerinnen und Schüler im Physikunterricht in der Begegnung mit der Fachsprache an ihre Grenzen stoßen, erfahren die Fachlehrkräfte in verschiedenen Unterrichtssituationen: Beim Lesen von Fachtexten, beim Beantworten von Fragen und beim Auswerten von Versuchen fällt auf, dass die Lernenden nach Worten ringen, Alltags- und Fachsprache vermischen und/oder die Konzepte, die hinter einem Fachwort stehen, nicht durchdringen.
In Bezug auf die Fachwörter begegnen den Lernenden zwei Schwierigkeiten:
  • Fachsprachen haben einerseits einen spezifischen, aus der Alltagssprache unbekannten Wortschatz (z.B. Elektronen, Atome). Dieser zeichnet sich auch dadurch aus, dass er fachlich-inhaltliche Konzepte mitträgt, die von den Lernenden explizit verstanden werden müssen.
  • Zum anderen verwenden Fachsprachen Wörter, die in der Alltagssprache zwar gebräuchlich, jedoch im fachlichen Kontext anders belegt sind (z.B. Kraft, brechen, fallen, Spannung). Insbesondere diese Wörter können im Unterricht Sprachbarrieren auf der Wortebene hervorrufen, die das Verständnis für Fachinhalte und Konzepte blockieren.
Lösungsansätze
Fachwortschatz einfach aus dem Unterricht zu streichen und/oder durch alltagssprachliche Umformulierungen zu umgehen, ist hier offenkundig keine Lösung. Denn wenn die Genauigkeit leidet, ist für die Verständlichkeit häufig nichts gewonnen. Um Sprachbarrieren abzubauen, muss der sensible Umgang mit dem Wortschatz Platz im alltäglichen Unterrichtsgeschehen finden (s.a. Abb. 2 ).
Doch was bedeutet das nun für uns Lehrerinnen und Lehrer? Vokabellernen im Physikunterricht? Nein! Die Wortschatzarbeit sollte nicht als Rechtschreib- und Grammatikunterricht fungieren und auch den Fachunterricht nicht grundlegend verändern. Vielmehr sollte die Wortschatzarbeit eine unterstützende Funktion einnehmen, um langfristig die Kommunikationskompetenz der Schülerinnen und Schüler auszubauen (zum Begriff Wortschaft s. Kasten 2).
2|Wortschatz was ist das?
2|Wortschatz was ist das?
Der Wortschatz ist die Summe aller Wörter, die eine Person kennt (Verstehenswortschatz) und über die sie als sprachliches Ausdrucksmittel verfügt (Mitteilungswortschatz).
Ähnlich wie beim Auffinden anderer Schätze, muss man sich auch um den Wortschatz etwas bemühen. Die Schülerinnen und Schüler werden im Unterricht...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen